Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Welcome to decissimo

Freitagmorgen, es regnete in strömen 🌧. Wir mussten packen und uns motivieren raus zu gehen. Der Regen hat dann doch etwas nachgelassen, so das wir trocken zum nahegelegenen Breakfast-House gelangten. Das Restaurant war von Aussen kein schöner Anblick, jedoch war es voll mit Leuten. Das war doch ein gutes Zeichen? War es tatsächlich, autentisches USA Frühstück, frisch zubereitet und lecker. Gut gestärkt, und bei Sonnenschein (!!), machten wir uns auf den Weg nach Key West. Eine schöne Fahrt über viele Brücken, rundherum blaugrünes Meerwasser. Nach dem Check-in im Hotel machten wir uns direkt auf den Weg ins Zentrum. Etwas trinken, flanieren, essen, trinken, flanieren, trinken... Zurück im Hotel gönnten wir uns ein kurzes nickerchen. Am Abend stürtzten wir uns nochmals ins Getümmel, viele Leute! Es war Speed-Race-Weekend. Die Duvalstreet wurde abgesperrt, es reihten sich Boot an Boot, riesen Dinger mit ganz viel PS. Leider haben die PS Boote der Duvalstreet den Charme weggenommen, interessant wars trotzdem. Einige Drinks und Dancemoves später gings zurück ins Hotel.

Das Wetter hat sich wieder verschlechtert, so erwachten bei Regen. Die Planung von den nächsten Tagen stand bevor, aufgrund der Wettervorhersage entschlossen wir uns für die Fahrt nach Naples, das Wetter sollte dort besser sein. Die Fahrt führte uns wieder über all die Brücken wieder zurück, aufgrund der Wetterlage entschieden wir die Everglades über den Highway zu durchqueren. Irgendwo im Nirgendwo stoppten wir, in der Hoffnung doch noch einen Gater zu erspähen. Und wir hatten Glück 😀, ein kleiner liess sich blicken. In Naples angekommen legten wir uns kurz hin, die Fahrt dauerte doch etwas Lange. Erholt machten wir uns auf den Weg an die Pier, den Sunset wollten wir nicht verpassen. Wunderschön wie die Sonne ins Meer taucht, ein Traum! Nach diesem schönen Erlebnis gönnten wir uns ein gutes Stück Fleisch und Bier, und rundeten den Abend somit noch gemütlich ab. Das erwachen war dann weniger schön, erlitt Pipe eine Migräne.  Keine Details 🤢. Zum Glück mussten wir erst um 12 Uhr auschecken! Wir konnten uns dann doch auf den Weg nach Tampa machen. Es ging so gut, dass wir sogar noch einen Shopping-Stopp einlegen konnten. Vollbepackt 😁 bezogen wir das Zimmer im Hard Rock Hotel. Die nächsten zwei Tage verbrachten wir mit zocken, essen, trinken, zocken, zocken, schlafen, migräne, zocken (nur die ohne Migräne), essen, zocken, zocken, trinken, essen, zocken. Am Dienstagmorgen erwachen wir um hunderte Dollars erleichtert 🙄 . Trotzdem mussten wir auf und unser Gepäck neu sortieren und ordnen. Nach dem auschecken versuchten wir nochmals unser Glück, es blieb beim Versuch! Die weiterreise dauerte nur kurz und konnte bei Sonnenschein genossen werden. Ein kurzer Stopp noch in einem Outlet und dann finaly in Orlando eingecheckt 😍. Und endlich konnten wir die ersten Crablegs verspeisen 🤘.

https://photos.app.goo.gl/c7nQ3u2BZZjYfdrbA

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentare

Welcome to decissimo

Gehosted von Overblog